20.+21.04.: Merkur startet Abendsichtbarkeit – Mond und Venus helfen bei der Suche

Der innerste Planet Merkur ist nur selten zu sehen. Nur wenige Tage im Jahr zeigt er sich in der hellen Dämmerung. Bis Ende April kann der kleinste der Planeten mit Hilfe des Mondes und der Venus gut gefunden werden. Freie Sicht zum West-Horizont ist jedoch erforderlich. Auch Aldebaran, Hauptstern im Stier, befindet sich im Sichtfeld und „entgeht“ am 21.04. nur ganz knapp einer Bedeckung durch den Mond:

Mond und Venus sind gut zu sehen - hoffentlich verschwinden Merkur und Aldebaran nicht im Dunst...
Mond und Venus sind gut zu sehen – hoffentlich verschwinden Merkur und Aldebaran nicht im Dunst…
Am 21.04. kommt es zu einer sehr engen Begegnung zwischen Mond und Aldebaran...
Am 21.04. kommt es zu einer sehr engen Begegnung zwischen Mond und Aldebaran…
...erst im korrekten Maßstab erkennen wir, dass es zu keiner Bedeckung durch den Mond kommt
…erst im korrekten Maßstab erkennen wir, dass es zu keiner Bedeckung durch den Mond kommt

1 thought on “20.+21.04.: Merkur startet Abendsichtbarkeit – Mond und Venus helfen bei der Suche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.