03./04.01.: Meteorstrom der Quadrantiden im Maximum

Anfang Januar durchquert die Erde den Meteorstrom der Quadrantiden. Das Maximum wird in der Nacht 03. auf 04.01. erwartet. Prinzipiell sind die Meteore (Sternschnuppen) die gesamte Nacht zu beobachten, die beste Zeit ist am Morgen vor Beginn der Dämmerung. Alle Sternschnuppen scheinen aus Richtung des Sternbildes Bärenhüter zu kommen.
Verursacht werden diese Sternschnuppen ausnahmsweise nicht durch einen Kometen, sondern durch den Asteroiden 2003 EH, der wahrscheinlich ein Teil eines ehemaligen Kometenkerns ist.

Quelle: Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Quadrantiden

2 thoughts on “03./04.01.: Meteorstrom der Quadrantiden im Maximum

  1. An diese Sternschnuppen habe ich gute Erinnerungen: Zwar ist das Wetter Anfang Januar fast immer trüb, aber vor etlichen Jahren war es tatsächlich einmal klar gewesen, allerdings auch klirrend kalt, so minus 20 Grad. Dazu stürmte es heftig. So harrten wir, eingewickelt in Schlafsäcke und Decken, aber trotzdem frierend, auf unseren Liegen aus und beobachteten den Himmel, der uns eine tolle Show zeigte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.