Der Mond und die Woche der Konjunktionen

Wenn sich Mond, Planeten und Sterne am Himmel begegnen, wird dies Konjunktion genannt. Insbesondere bei Beteiligung des Mondes können während dieser Gelegenheiten andere Gestirne einfach identifiziert werden. In der Woche vom 19.-26. Februar gibt es dazu reichlich Gelegenheit. Zunächst werden die Planeten Mars und Saturn sowie die Sterne Spica (Hauptstern der Jungfrau) und Antares (Hauptstern des Skorpion) vom abnehmenden Mond besucht. Unten zunächst die täglich wechselnde Position des Mondes vom 19.-23. und dann die sehr enge Begegnung mit der Venus am 26.02., die zurzeit als Morgenstern alles außer Sonne und Mond überstrahlt:

Der Mond hat in den nächsten Tagen einige Konjunktionen zu überstehen...
Der Mond hat in den nächsten Tagen einige Konjunktionen zu überstehen…
Der Mond bildet ein Dreieck mit Mars und Spica
Der Mond bildet ein Dreieck mit Mars und Spica
Der Mond auf dem Weg ins Sternbild Waage zwischen Mars und Saturn
Der Mond auf dem Weg ins Sternbild Waage zwischen Mars und Saturn
Der Halbmond östlich des Saturn
Der Halbmond östlich des Saturn
Zum Abschluss steht der Mond nördlich des Antares im Skorpion
Zum Abschluss steht der Mond nördlich des Antares im Skorpion
Nicht zu übersehen am Südost-Horizont: Die schmale Mondsichel und Venus als glänzender Morgenstern
Nicht zu übersehen am Südost-Horizont: Die schmale Mondsichel und Venus als glänzender Morgenstern

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.